News

Konzert zum Einschlafen – Bochumer Veranstaltungs-GmbH holt „Schlafkonzerte“ nach NRW

Veröffentlicht am

Stress, Druck, Überreizung der Sinne – das ist heutzutage Alltag. So innovativ und vernetzt die digitale (Arbeits-)Welt doch ist, so schön ist es auch, zwischenzeitlich einmal aus ihr auszubrechen und zur Ruhe zu kommen. Dass das nicht immer einfach ist, weiß wohl jeder. Gut, dass es Konzepte gibt, die uns dabei helfen können. Ein besonders schönes ist „Akku aufladen im Schlafkonzert – das innovative Konzertformat im Liegen“. Es ist darauf ausgelegt, die Menschen im Alltag abzuholen, ihnen gerade an stressigen Tagen eine Möglichkeit der Entspannung zu bieten – alles mit Hilfe der Musik und ihrer Wirkung auf den menschlichen Körper. Dabei ist einschlafen ausdrücklich erlaubt.

Die Idee hinter dem Konzept

Entwickelt wurde die Idee von Julia Buch, Musikerin und Gründerin des Mannheimer Start-Ups „Heartbeats“. Es basiert auf wissenschaftlichen Studien, dass sich der Herzschlag und die Atmung eines Menschen der Musik anpasst. Ob Solo (Julia Buch), im Duo mit Kosho (Gitarrist Söhne Mannheims) oder mit der ganzen Band (Pleasant Pages), jedes Schlafkonzert verläuft nach einem 5-Phasen-Prinzip: Abholen, Ankommen, Ausruhen, Aufwachen, Aufstehen. Geschwindigkeit, Rhythmus, Lautstärke, Tonart, Übergänge, Einsatz von Gesang, Instrumentierung und Klangfarbe der Musik sind jeder Phase angepasst. Bei dem Konzertformat im Liegen erfahren die Besucher körperliche Tiefenentspannung. Außerdem werden Bewusstsein, Sinneswahrnehmung, Konzentration und Leistungsfähigkeit gestärkt.

2018 Erstmalig in Nordrhein-Westfalen

Im September findet das “Schlafkonzert” erstmalig in NRW statt. Unter dem Motto “Dein Rückzugsort” wird die Stadthalle Wattenscheid am 13.09.2018 zum Ort für Entspannung. Karten für die Veranstaltung gibt es seit kurzem im Vorverkauf. Lassen Sie sich von der Musik mitnehmen und entfliehen Sie für etwas mehr als eine Stunde dem Alltag. Nutzen Sie die Möglichkeit, den eigenen Akku wieder aufzuladen.

Weitere Informationen zum “Schlafkonzert” unter:
www.schlafkonzerte.de