News

Start des neuen Boulevardtheater-Programms

Veröffentlicht am

Keine Abwechslung im Programm? Nicht bei uns, denn die Stücke der Boulevardtheater-Reihe in der Stadthalle Wattenscheid bieten auch in der Saison 2018/2019 einen Genre-Mix, der keine Wünsche offenlässt. Wie auch in den vergangenen Jahren werden wieder viele bekannte deutsche Schauspieler dabei sein: u.a. Isabell Varell, Caroline Beil, Ingolf Lück, Saskia Valencia, Hugo Egon Balder und Jeanette Biedermann. Nach der Spielzeitpause über die Sommermonate, geht es nun heute wieder los. Bis Mai 2019 werden acht Theaterstücke auf der Bühne zu sehen sein.

Von „hammer“ Frauen, über nackte Männer bis hin zu einem vermeintlich gemütlichen Wellness-Wochenende und Verwechslungs-Chaos bei der Adoption – Geschichten, die so nur das Leben schreiben kann!

Den Auftakt macht am 27.09.2018 das Stück „Hammerfrauen“. Julia und Mark, ein passionierter Heimwerker, werden heiraten. Dass Julia allerdings für die Heimwerkerei gar nichts übrig hat, hat sie bis kurz vor der Hochzeit geheim halten können. Beim abendlichen Heimwerkerkurs für Frauen lernt sie Cornelia, Yvonne und Kim kennen, die bei Gratis-Sekt Julias Zwangslage diskutieren.

Was von Anton und Katja als letztes Ma(h)l mit den Freunden geplant ist wird beim „Abschiedsdinner“ am 18.10.2018 zu einer Art Therapiestunde. Die Zuschauer erwartet ein genialer Schlagabtausch der Freunde, die sich im Verlauf des Abends nichts schenken und alles auspacken. Ist die Freundschaft noch zu retten?

Vielen ist sie vielleicht noch ein Begriff – die Fernsehsendung „Ein Herz und eine Seele“, die der WDR zwischen 1973 und 1976 ausstrahlte und die, stark überspitzt, das Zusammenleben einer deutschen Familie in einer Reihenhaussiedlung zu dieser Zeit zeigt. Hauptfigur der Serie ist Alfred Tetzlaff, alias Ekel Alfred, der seinem „Namen“ alle Ehre macht. Am 28.11.2018 zeigt das Boulevardtheater „Neues vom Ekel Alfred“.

Das ebenso erfolgreiche und beliebte Duo „Lady Sunshine & Mister Moon“ kommt mit seinem neuen Programm „Das kann doch einen Schneemann nicht erschüttern“ am 14.12.2018 zurück. Sie entführen das Publikum in die Ära des deutschen (Weihnachts-)Schlagers – damals, als der Weihnachtsmann noch nicht der Handlanger eines Limonadenkonzerns war, als das Christkind noch für gute Werte stand und sich Kinder noch Äpfel und Nüsse wünschten.

In „Die Katze lässt das Mausen nicht“ hat ein ungleiches Duo – Sexmuffel Schorsch und Lebemann Schwager Hubert – sturmfrei von den Ehefrauen. Wie Schorsch sich mit dem Verzehr von eingelegten Zwiebeln und Butterplätzchen vergnügt, während Hubert keine Zeit verliert, die Gunst der Stunde zu nutzen und einen amourösen Abend mit seiner Sekretärin und deren Freundin einzufädeln, sehen sie am 02.01.2019.

Einen amourösen Abend scheint auch Alain Kramer – erfolgreicher Anwalt, Vater von zwei erwachsenen Kindern und glücklich verheiratet – gehabt zu haben. In „Zwei Männer ganz nackt“ wacht er eines morgens nackt neben seinem Arbeitskollegen Nicolas Prioux auf, doch keiner weiß, wie dieser dort hingekommen ist. Gemeinsam gehen sie am 14.02.2019 auf Spurensuche und alles deutet auf das Unvermeidliche hin…

Am 02.04.2019 ist der große Tag für Göran und Sven gekommen: Sie leben in einer eingetragenen Partnerschaft und konnten nun auch ihren Kinderwunsch mit der Adoption des kleinen Patrick erfüllen. Was allerdings passiert, als nach einem Versehen des Sozialamtes anstatt eines 1,5 Jahre alten Jungen ein 15-jähriger krimineller Rabauke vor ihnen steht, sehen sie in „Patrick 1,5“.

Den Abschluss der Boulevardtheater-Spielzeit 2018/2019 bildet am 03.05.2019 das Theaterstück „Aufguss“. Dieter möchte seiner Lebensgefährtin Mary ein besonders Geschenk machen: Ein Wellness-Wochenende. Und auch Lothar möchte ein ganz besonderes Geschenk bekommen, was allerdings diplomatisches Geschick und Diskretion verlangt. Zwischen Sauna und Dampfbad kreuzen sich die Wege und mit jedem Aufguss steigt die Zahl der Missverständnisse. Und wer ist der Fremde mit dem geheimnisvollen Namen „The Brain“?

 

Haben Sie Interesse an einem Abonnement für das Boulevardtheater? Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@stadthalle-wattenscheid.de oder rufen Sie an unter 0234/6103-410.